Kaum zu glauben,was der Waldhüter Bärlauch alles so schnell und lecker hergibt......

 

B Ä R L A U C H

S U e P P c h E n

3-4 Kartoffeln

2 Bund Bärlauch

1 Zwiebel

2 Teelöffel Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer

1/2 Becher süsse Sahne

Wir waschen den Bärlauch lassen ihn in einem Sieb abtropfen und schneiden ihn dann in kleinere Streifen.

Die Kartoffeln schälen und in kleine würfel schneiden, ebenso die Zwiebel. Beides wird dann in einem Töpf angedünstet, bis die Kartoffeln weich und die Zwiebeln glasig sind. Dann geben wir den geschnittenenen Bärlauch dazu un die Gemüsebrühe und löschen das Gedünstste mit ca. einem 3/4 Liter Wasser auf. Gegebenenfalls mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und das Süppchen ein paar Minuten köcheln lassen.

Schliesslich pürieren wir das ganze und geben mit einem Schuss Sahne der Suppe den letzten Schliff.

 

 

B A E R L A U C H

P F A N N K U E C H L E

 

1 Bund Bärlauch

1 Bund Schnittlauch

4 Eier

6 EL Mehl

etwas Milch

Kräutersalz

Rapsöl

 

Wir waschen die Bärlauchblätter und den Schnittlauch und lassen die Kräuter wie immer etwas abtropfen und schneiden sie danach in dünne Streifen.

Die Eier in einer Schüssel verquirrlen, Mehl und milch dazugeben so lange bis eine geschmeidige, nicht zu zähe Masse ensteht. Den Pfannkuchenteig mit Kräutersalz etwas würzen und am Schluss Bärlauch- und Schnittlauchstreifen dazugeben.

Die Pfannküchle dann so dünn wie möglich im Rapsöl ausbacken.

Wenn die bärlauchzeit vorbei ist, können diese Art von Pfannküchle sehr gut mit anderen Kräutern wie Rukula, Kerbel, Koriander und sogar Minze verfeinert werden.

 

Kräuterpfannküchle schmecken besonders lecker, gefüllt mit Spargel-, Pilz-, Mangold-, Brokkoli-, Blumenkohl- oder mit grünem Bohnengemüse.

 

 

B Ä R L A U C H

B U T T E R

 

1 Bund Bärlauch

250 gr. Butter

1 TL Salz

 

Die butter lassen wir am besten eine halbe Stunde ausserhalb des Kühlschrankes liegen, damit sie schön geschmeidig für die Zubereitung ist.

Natürlich kann der Bärlauch immer erhitzt werden, aber er verliert mit dem Erhitzen ebenso an Geschmack.

Den Bärlauch waschen wir wie immer und schneiden ihn danach in kleine Streifen. Jetzt einfach die Butter mit den Kräutern und etwas Salz mit dem Mixer verquirrlen.

Wer gerne viele Kräuter vereint, kann durchaus auch andere Kräuter dazugeben.

Die fertige geschmeidige, grüne Butter kann dann in Form gebracht werden und im Kühlfach eingefroren portionsweise je nach Bedarf entnommen werden.

Bärlauch oder Kräuterbutter schmeckt nicht nur zum Grillsteak gut - auf einfach getoastetem Brot ist sie als dekorativer Snack sehr beliebt oder auch zu simpel gegartem Gemüse schmeckt sie lecker.

 

 

B A E R L A U C H

P E S T O

 

3 Bund Bärlauch

100 gr Pinienkerne

3-4 EL Parmesan

1 TL Salz

ca. 150 ml Rapsöl

 

 

Bärlauchblätter waschen und in kleine Streifen schneiden. Die geriebenen Pinien- oder Mandelkerne zusammen mit dem Bärlauch und Salz in den Mixer geben und verquirrlen. Nach und Nach das Öl und den Parmesankäse dazugeben und alles fein pürieren.

Ist die Mischung zu fest kann man noch entsprechend mehr Öl oder auch etwas Sahne dazugegeben.

Bärlauch- oder auch Kräuterpesto schmeckt immer noch am besten zu heissen Spaghetti oder anderen Teigwaren. Aber auch zu Spargel und neuen Kartoffeln gelten Pestos als eine superwürzige Einlage.

Das Pesto ist in einem Schraubglas - immer mit re3ichlich Öl aufgefüllt im Kühlschrank gut gekühlt mehrere Wochen haltbar.