Brat...... Apfel.........................   Kuchen................ 

Teig:

Äpfel:

Crème:

250 gr Mehl   10-12 kleinere Boskoop 2 Päckchen Vanillinpudding
125 gr Butter Ros- oder Sultaninen 3 Becher süße Sahne
1/2 Päckchen Backpulver Sauerkirschlikör 1/2 Liter Milch
100 gr Zucker 30 gr Mandelblättchen 120 gr Zucker
1 Ei 1 EL Puderzucker 2 Päckchen Vanillinzucker
Mehl, Zucker, Backpulver auf die Arbeitsfläche streuen, Butter in Flocken dazuschneiden und das Ei in eine Mulde in die Mitte aufschlagen. Aus dem ganzen einen Mürbeteig herstellen und diesen gleich in eine runde, gefettete Form auslegen. Der Rand sollte ruhig 2,5 cm hoch sein, d.h. so hoch wie die Äpfel bzw. die Form selbst. Äpfel ganz schälen und mit dem Apfelkernstecher entkernen. Die Äpfel als Ganze direkt auf die ausgelegte Kuchenform setzen und mit den Rosinen füllen. Ein bischen Likör über die alkoholisiert gewünschten Äpfel gießen.

 

Puddingpulver mit Sahne oder Milch anrühren. Restliche Sahne, Milch und Zucker und Vanillinzucker aufkochen. Angerührtes Puddingpulver dazugeben und nochmals aufkochen lassen. Die Masse nun über die Äpfel geben.

Wahrscheinlich bleibt ein wenig Crème übrig - die schmeckt als Nachtisch den PuddingliebhaberInnen auch ganz gut.

 

 

Den Kuchen bei 175°C ca. 1 Stunde backen, um dann die Mandeln über den Kuchen zu streuen und den Kuchen zur Bräunung dieser nochmal ca. 15 Minuten backen zu lassen. Den kuchen aus dem Ofen nehmen und noch gut einige Stunden ruhen und auskühlen lassen, bevor er mit Puderzubetsäubt serviert wird. Ein bisschen warm schmeckt er übrigend ebenso hervorragend, wenn nicht noch besser - nur muß frau/mann dann aufpassen, daß beim Formlösen nicht auseinander fällt.